ONLINE-DATING: WORAN SIE BETRÜGER IN PARTNERBÖRSEN ERKENNEN

Bekanntschaft mit fremden Chat Respektvoll

Eltern Treffen mit der Internet-Bekanntschaft Jugendliche lernen im Internet neue Personen kennen, verlieben sich vielleicht sogar und dann wollen sie sich treffen. Wie soll man da als Elternteil reagieren? Jugendliche bewegen sich ganz selbstverständlich im Internet. In sozialen Netzwerken, Chats, Foren und Co lernen sie auch neue Personen kennen. Online-Dating nimmt nicht nur bei den Erwachsenen zu.

Wie gehen Liebesschwindler vor?

Mühelos tippen und Enter drücken Suche Kontakt Internetbekanntschaften überprüfen — so geht es Das Internet bietet viele Vorteile, es ist Informationsquelle, ein Medium zur Kommunikation und bietet die Möglichkeit, andere Menschen kennen zu lernen. Im Internet lauern allerdings auch viele Risiken, denn immer häufiger ist der oder die Gegenüber, mit dem sich Nutzer austauschen, eine völlig fremde Person. Es gibt kaum Möglichkeiten zu überprüfen, ob sich hinter einem Profil tatsächlich die Person verbirgt, die sie vorgibt zu sein. Daher sollten Sie bei Bekanntschaften aus dem Internet immer genau hinschauen, damit Sie nicht Opfer eines Falles von Betrug werden. Er hat sich an Sie gewandt. Vielleicht redet er Ihnen ein, dass Ihr Profil im Internet accordingly vertrauenswürdig aussieht und er nur Ihnen traut. Oder er ist angeblich mit Ihnen verwandt oder er nutzt sonstige Ausreden.

SÜSSE GESCHICHTEN VON UNSEREN PAAREN

Der Kontakt beginnt eher harmlos. Die Liebesbetrüger geben sich freundlich und erzählen eine seriöse und interessante Lebensgeschichte. Der Schwindler will erst emotionalen Druck aufbauen und das Opfer für sich gewinnen. Ist das gelungen, wird das Opfer außer. Zunächst wird nach Geldspenden gefragt, Teufel Beispiel für die Kosten für Flugtickets und Reisepass, damit er sein Opfer in Deutschland besuchen kommen kann. Oder es wird auf die Tränendrüse gedrückt und angebliche Kosten für eine Krankheit oder wegen beruflicher Probleme vorgetäuscht. Er droht seinem Opfer, erzählt Lügen Sparbetrieb Freundeskreis und wird sogar zum Erpresser. Dabei nutzt er alle Informationen und Fotos, die ihm sein Opfer vorher arglos zur Verfügung gestellt hat. Diesfalls kommen Polizisten auf ihn zu, verwalten ihn ab.

Kommentare